Keyvisual Karriere
mit dem lhf nie den
anschluss verpassen.

Steuerliche Förderung für den Neubau von Mietwohnungen beschlossen

Bau eines MehrfamilienhausesNachdem der Bundestag bereits im Dezember 2018 das „Gesetz zur Förderung des Mietwohnungsneubaus“ beschlossen hatte, ist das Gesetz durch die Zustimmung des Bundesrates am 28. Juni 2019 nunmehr endlich in Kraft getreten.

Das Gesetz sieht eine auf 4 Jahre befristete Sonderabschreibung von jährlich max. 5% vor. Neben der Sonderabschreibung kann zusätzlich die lineare Abschreibung von 2% jährlich beantrag werden, sodass im Ergebnis in den ersten 4 Jahren eine Abschreibung von insgesamt bis zu 28% steuerlich als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung geltend gemacht werden kann. Nach Ablauf der 4 Jahre errechnet sich die Abschreibung vom Restwert, der dann auf die verbleibenden 46 Jahre des Abschreibungszeitraums gleichmäßig verteilt wird.

Voraussetzung für die Sonderabschreibung ist die Schaffung neuer Mietwohnungen (auch in Bestandobjekten) sowohl durch Bau als auch durch Erwerb eines neu errichteten Objekts, für die der Bauantrag in der Zeit vom 1. September 2018 bis zum 31. Dezember 2021 gestellt wird, wobei die Sonderabschreibung längstens im Jahr 2026 geltend gemacht werden kann. Gefördert werden allerdings nur Wohnimmobilien, deren Baukosten max. 3.000 € pro m2 betragen. Aufgrund dieser Betragsbegrenzung erscheint es fraglich, dass durch die Förderung gerade der Wohnungsneubau in Ballungsgebieten gefördert wird. Die Sonderabschreibung selbst wird auch nur bis zum Höchstbetrag von 2.000 € pro m2 gewährt. Liegen die Baukosten über diesem Betrag, wird für den übersteigenden Teil nur die lineare Abschreibung von 2% gewährt. Schließlich muss das Objekt mindestens 10 Jahre lang vermietet werden, wobei hier allerdings keine Mietobergrenze festgelegt wurde. Erfolgt dies nicht, wird die Sonderabschreibung rückgängig gemacht und die Einkommensteuerbescheide für die betroffenen Jahre geändert.

Auch schon vor Abgabe der Einkommensteuererklärung kann die Sonderabschreibung bei der Bemessung der Einkommensteuervorauszahlungen oder durch einen Freibetrag beim Lohnsteuerabzug berücksichtigt werden.

Beratersuche

Über 300 Berater bundesweit sind für Sie da.

Ihre Vorteile

Werden Sie Mitglied im Lohnsteuerhilfeverein Fuldatal e.V. und profitieren Sie von unserer Erfahrung.

Steuer-ABC

Unser Steuer-ABC erklärt Ihnen die wichtigsten Begriffe und Sparmöglichkeiten rund um Ihre Steuererklärung.