Keyvisual Karriere
mit dem lhf nie den
anschluss verpassen.

Mitgliedsbeiträge zu Musikvereinen als Spende

Junge Blasmusiker in AusbildungSpenden an gemeinnützige Vereine dürfen steuerlich als Sonderausgaben berücksichtigt werden. Bei Mitgliedsbeiträgen gilt es zu unterscheiden. Abzugsfähig sind Mitgliedsbeiträge an Vereine, die Kunst und Kultur fördern. Nicht abzugsfähig sind hingegen Mitgliedsbeiträge an Vereine, die Vorteile für die Mitglieder selbst bieten oder bestimmte freizeitnahe gemeinnützige Zwecke fördert. Hierunter fallen insbesondere Sport- oder Musik- und Gesangvereine, Spielmannszüge, Theaterspielvereine etc.

Hintergrund dieser Differenzierung ist, dass derartige Vereine auch dem Vereinsmitglied selbst unmittelbar zu Gute kommen bzw. dem Mitglied gegenüber Leistungen erbringen.

Aktuell hat das Finanzgericht Köln mit Urteil vom 25. Februar 2021 (Az. 10 K 1622/18) allerdings entschieden, dass gemeinnützige Musikvereine, die nicht nur untergeordnet ausbilden, auch für gezahlte Mitgliedsbeiträge Spendenbescheinigungen ausstellen dürfen und der Spender dann hierfür auch eine Steuerermäßigung erhält.

In dem Urteilsfall unterhielt der gemeinnützige Musikverein neben seinem Orchesterbetrieb auch eine Bläserklasse an einer Schule und ein Nachwuchsorchester zur musikalischen Jugendarbeit. Der Verein bildete hier Musiker im Bereich der Blasmusik aus.

Nach Auffassung der Richter ist die Tätigkeit des Vereins auf dem Gebiet der musikalischen Ausbildung nicht lediglich von untergeordneter Bedeutung. Eine für den Beitragsabzug schädliche „eigene kulturelle Freizeitbetätigung der Mitglieder“ überwiege daher nicht.

Die positive Entscheidung ist allerdings leider noch nicht rechtskräftig. Das Finanzamt hat die zugelassene Revision beim Bundesfinanzhof eingelegt, die dort unter dem Az. X R 7/21 anhängig ist.

Beratersuche

Über 250 Berater bundesweit sind für Sie da.

Kontakt

Sie haben Fragen? Wir freuen uns auf Ihren Anruf und klären gerne alle Fragen mit Ihnen zusammen.

Unsere Servicenummer

0561 - 70 75 75