Keyvisual Karriere
mit dem lhf nie den
anschluss verpassen.

Ein eigengenutztes Haus kann trotz Arbeitszimmer insgesamt steuerfrei veräußert werden

Symbolbild HausverkaufWird ein erworbenes Grundstück innerhalb von 10 Jahren verkauft, ist der erzielte Gewinn grundsätzlich als sogenanntes privates Veräußerungsgeschäft zu versteuern.

Ausgenommen werden allerdings Grundstücke, die zwischen Anschaffung und Veräußerung ausschließlich zu eigenen Wohnzwecken genutzt wurden oder zumindest im Jahr der Veräußerung und in den beiden vorangegangenen Jahren.

Nach Auffassung der Finanzverwaltung ist allerdings der Gewinn, der auf das im Haus befindliche Arbeitszimmer entfällt, zu besteuern, da insoweit keine „Nutzung zu eigenen Wohnzwecken“ gegeben ist.

Dem ist der Bundesfinanzhof nun mit seiner Entscheidung vom 1. März 2021 (Az. IX R 27/19) entgegengetreten und hat auch den anteiligen Gewinn, der auf das Arbeitszimmer entfällt – im Streitfall waren dies immerhin rd. 11.000 € –, steuerfrei belassen. Nach Auffassung des Gerichts ist der Veräußerungsgewinn nämlich auch insoweit von der Besteuerung ausgenommen, als er auf ein zur Erzielung von Überschusseinkünften genutztes häusliches Arbeitszimmer entfällt. Die Richter stellen sich dabei ausdrücklich gegen die hiervon abweichende Auffassung der Finanzverwaltung, die in einem Schreiben des Bundesfinanzministeriums bereits aus dem Jahr 2000 so ausdrücklich festgelegt wurde.

Es bleibt abzuwarten, ob die Verwaltung nun ihre Meinung ändert und sich der Auffassung des Bundesfinanzhofs anschließt. Bis dahin sollte in vergleichbaren Fällen mit Hinweis auf die Entscheidung Einspruch gegen den Steuerbescheid eingelegt und ruhendes Verfahren beantragt werden. Ihre Beratungsstelle hilft Ihnen gerne dabei.

Damit erst gar keine Besteuerung erfolgt, sollte – soweit möglich – die 10-Jahres-Frist abgewartet werden. Hierbei ist zu beachten, dass maßgebend für die Berechnung der Frist die Daten der notariellen Verträge (Kaufvertrag bzw. Verkaufsvertrag) sind. Die Eintragung im Grundbuch ist hierfür ebenso unerheblich wie der Übergang von Besitz, Nutzen, Lasten und Gefahren.

Beratersuche

Über 250 Berater bundesweit sind für Sie da.

Kontakt

Sie haben Fragen? Wir freuen uns auf Ihren Anruf und klären gerne alle Fragen mit Ihnen zusammen.

Unsere Servicenummer

0561 - 70 75 75