Keyvisual Karriere
mit dem lhf nie den
anschluss verpassen.

Mit den Steuernews immer top aktuell bleiben

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie dadurch immer auf dem neuesten Stand. Er wird monatlich verschickt und enthält aktuelle und wissenswerte Nachrichten aus dem Steuerrecht - einige davon exklusiv nur in unserem Newsletter.
Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Jetzt auch als App!

Newsletter-Anmeldung


24. August 2021

Fristverlängerung auch für Steuererklärung 2020

Die Frist zur Abgabe der Steuererklärung 2020 wurde um 3 Monate verlängert. Gleichzeitig ist auch die Frist zur Zinsfestsetzung entsprechend bis zum 1. Juli 2022 hinausgeschoben worden.

Mehr dazu

15. Juli 2021

Ein eigengenutztes Haus kann trotz Arbeitszimmer insgesamt steuerfrei veräußert werden

Wird ein selbstgenutztes Haus innerhalb von 10 Jahren wieder veräußert, muss auch der anteilig auf das Arbeitszimmer entfallende Gewinn nicht versteuert werden.

Mehr dazu

5. Juli 2021

Steuerliche Hilfsmaßnahmen für Betroffene der Unwetter-Katastrophe

Die Länder Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfahlen und Bayern haben steuerliche Erleichterungen für von der Unwetter-Katastrophe betroffene Personen beschlossen.

Mehr dazu

28. Juni 2021

Haushaltsnahe Dienstleistungen in Höhe der zumutbaren Belastung

Soweit Pflegeaufwendungen dem Grunde nach als außergewöhnliche Belastungen abgezogen werden können, sich allerdings aufgrund der zumutbaren Belastung nicht auswirken, ist eine Berücksichtigung als haushaltsnahe Dienstleistungen möglich.

Mehr dazu

15. Juni 2021

Verbleibende Erhaltungsaufwendungen sind im Todesjahr zu berücksichtigen

Hat ein Vermieter größere Erhaltungsaufwendungen auf mehrere Jahre verteilt und verstirbt er innerhalb des Verteilungszeitraums, ist der noch nicht berücksichtigte Teil im Todesjahr als Werbungskosten zu berücksichtigten.

Mehr dazu

8. Juni 2021

Verfassungsmäßigkeit der Rentenbesteuerung

Der Bundesfinanzhof legt Berechnungsgrundlagen fest und zeigt damit eine drohende doppelte Besteuerung künftiger Rentnergenerationen auf.

Mehr dazu

2. Juni 2021

Wohnungsbauprämie und Einkommensgrenzen ab 2021 angehoben

Der Fiskus fördert den Erwerb von neuem Wohneigenturm mit einer Wohnungsbauprämie. Ab 2021 profitieren davon durch die Anhebung der Einkommensgrenzen mehr Steuerbürger.

Mehr dazu

20. Mai 2021

Erstattungszinsen vom Finanzamt führen zur Pflichtveranlagung

Werden Erstattungszinsen vom Finanzamt bezogen, muss für das Jahr des Zuflusses zwingend eine Einkommensteuererklärung eingereicht werden. Dies gilt ab dem Jahr 2020 unabhängig von der Höhe der Zinsen.

Mehr dazu

13. Mai 2021

Monatskarten auch bei Homeoffice abziehbar

Fallen aufgrund einer verstärkten Nutzung vom Homeoffice weniger Fahrten zur Arbeit an, können trotzdem die Aufwendungen für Monatskarten mit öffentlichen Verkehrsmitteln in voller Höhe abgezogen werden.

Mehr dazu

5. Mai 2021

Pauschalversteuerung des Arbeitgebers kann zur Nachversteuerung führen

Wird vom Arbeitgeber der geldwerte Vorteil für die Fahrten mit dem Dienstwagen zur ersten Tätigkeitsstätte pauschal versteuert, kann es bei einer geringeren Anzahl an Fahrten z. B. aufgrund der Corona-Pandemie zu einer Nachversteuerung kommen.

Mehr dazu

21. April 2021

Kosten für einen Schulhund teilweise Werbungskosten

Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass die Aufwendungen für einen sog. Schulhund teilweise als Werbungskosten abgezogen werden können.

Mehr dazu

13. April 2021

Garagenkosten bei Dienstwagen mit 1 %-Regelung abzugsfähig?

Derzeit ist streitig, ob der pauschal ermittelte geldwerte Vorteil bei einer PKW-Überlassung (1 %-Regelung) um die Kosten für die private Garage des Arbeitnehmers gemindert werden kann.

Mehr dazu

6. April 2021

The Brexit is (endlich) done!

Die EU-Regeln gelten ab dem 1. Januar 2021 nicht mehr für Großbritannien. Dies hat auch Auswirkungen auf die Besteuerung von betroffenen Arbeitnehmern.

Mehr dazu

24. März 2021

Nichtessen schützt nicht vor Werbungskostenkürzung

Der Verpflegungsmehraufwand eines Soldaten ist auch dann zu kürzen, wenn er die in der Kaserne zur Verfügung gestellte Gemeinschaftsverpflegung tatsächlich nicht in Anspruch nimmt.

Mehr dazu

11. März 2021

Nutzungsdauer von Computern und Software ab 2021 nur noch ein Jahr

Die Finanzverwaltung hat die Nutzungsdauer für Computer und Software ab dem Jahr 2021 von bisher drei Jahren auf ein Jahr herabgesetzt.

Mehr dazu

3. März 2021

Steueränderungen zum Jahreswechsel 2020/2021 – Teil 5

Kinderbonus 2021 und Steuervergünstigung für Helfer*innen in Impfzentren.

Mehr dazu

26. Februar 2021

Steuererklärung für das Corona-Jahr 2020

Bis Ende Februar mussten Arbeitgeber, Krankenkassen, Rentenversicherer, Träger von Sozialleistungen und andere meldepflichtige Stellen, die Daten für das Jahr 2020 an die Finanzverwaltung übermitteln. In den nächsten Wochen können die Finanzämter mit der Bearbeitung der Steuerklärungen beginnen.

Mehr dazu

17. Februar 2021

Postzusteller und Rettungsassistenten haben erste Tätigkeitsstätte

Sowohl das Zustellungszentrum eines Postzustellers als auch die Rettungswache eines Rettungsassistenten können eine erste Tätigkeitsstätte darstellen, wenn die Arbeitnehmer täglich dorthin fahren und vor Ort vor- oder nachbereitende Tätigkeiten verrichten.

Mehr dazu

10. Februar 2021

Fristverlängerung für steuerlich beratene Personen

Die Frist zur Abgabe der Steuererklärung 2019 wurde für steuerlich beratene Personen bis zum 31. August 2021 verlängert. Gleichzeitig ist auch die Frist zur Zinsfestsetzung um 6 Monate bis zum 1. Oktober 2021 hinausgeschoben worden.

Mehr dazu

Weitere Steuer-News finden Sie in unserem

Mitgliederbereich

Beratersuche

Über 250 Berater bundesweit sind für Sie da.

Steuer Newsletter

Unser Newsletter bietet Ihnen regelmäßig zusätzliche wertvolle Tipps.

Steuer-ABC

Unser Steuer-ABC erklärt Ihnen die wichtigsten Begriffe und Sparmöglichkeiten rund um Ihre Steuererklärung.

Rückruf-Service

Sie haben Fragen, aber gerade keine Zeit? Gerne rufen wir Sie zu einem passenden Zeitpunkt zurück.